Verkauftes Modell

Der 1. Sprinter

Den ersten Sprinter kaufte ich als für den Betrieb zum Funktionsmodell bereits umgebautes Modell, d, h. mit angetriebener lenkbarer Vorderachse. Die Ausrüstung mit der Elektronik wurde dann von mir durchgeführt. Da die Firma die den Sprinter umgebaut hat (Der RC-Bruder). Lobenswerter Weise hatte RC-Bruder den Umbau so durchgeführt, dass der Sprinter sich leicht öffnen ließ.

Nachträglich erhielt dieser Sprinter noch eine Kippspindel um auch Schüttgut fahren zu können (da mittlerweile ein kleiner Radlader dazugekommen war).

Da ich mir den Umbau selber nicht zutraute, habe ich von RC-Bruder einen Sprinter mit bereits eingebauter Lenkung und angetriebener Vorderachse gekauft. Die Ausstattung mit den elektronischen Komponenten erfolgte dann meinerseits.

Insgesamt wurden verbaut:
- Graupner Empfänger HoTT
- Conrad Fahrtregler aus der Carbon-Serie
- CTI PS4 Schaltmodul (Licht, Blinker)
- CTI R-B-Beep (Brems- und Rückfahrscheinwerfer
- CTI Servo-Delay (Lenkverzögerung)

In den Frontscheinwerfen kamen je eine weiße und eine gelbe LED. Die Heckleuchten stammen von einem Modellbauer aus Kiel, der sie manuell fertigt. Entsprechend hochwertig sind diese. Vorher saßen sie am MB-SK.

Im späteren Verlauf kam noch eine Kipspindel in den Sprinter, diese ebenfalls von RC-Bruder.

Dieser Sprinter wurde zugunsten des zweiten Sprinters verkauft, da der Antrieb und die von mir eingebaute Ausstattung Mängel aufwiesen.

Die ersten beiden Bilder zeigen die Front- und Heckansicht. In den Frontscheinwerfern ist zu erkennen das nur eine LED verbaut ist, Bei den danach gebauten Sprintern sind es jeweils drei LEDs in einem Scheinwerfer. Am Heck sitzen die Rückleuchten von J. Woller aus Kiel (Maßstab 1:14). Der weiße Haken an der Heckklappe dient zum Verriegeln derselbigen. Die beiden Bilder auf der rechten Seite zeigen die Kippspindel. Auf den unteren Bildern ist die Unterseite des Sprinter mit Hinterachse und Spindelbefestigung und die Vorderachse von RC-Bruder zu sehen. Empfänger und Fahrtregler befinden sich in der Dänischen Kiste auf der rechten Seite, links ist der Batteriekasten. Die restlichen Komponenten sind in den Zwischenräumen im Fahrgestell untergebracht.