Lima SDR

Jeder Funkamateur sollte zumindest einen Transceiver gebaut haben - so der Kodex. Da das Thema SDR gerade aufkam, passte das ganz gut zu dem Gedanken an einen Selbstbau eines SDR-TRX. Das hatte auch einen ganz trivialen Grund, fertige SDR-Transceiver waren in erster Linie eines - richtig teuer. Von daher passte das Konzept des Selbstbau SDR-TRX sehr gut.

Praktisch genutzt habe ich den Lima SDR nur wenig. Mir gefällt das Konzept einer stand-alone Lösung besser. Zum Betrieb des Lima SDR war zum damaligen Zeitpunkt ein Notebook mit Stereo-Soundkarte bzw. ext. Soundkarte erforderlich. Zudem betrug die Sendeleistung nur 10mW, eine separate Endstufe war also auch erforderlich.

Heute lässt sich der Lima SDR mit einem Arduino oder einem Raspberry Pie nebst Nextion Display als Touchscreen auch als Unit bauen, dann fehlt aber immer noch eine passende Endstufe.

In Zeiten in denen ein DSP HF-Transceiver wie der Xiegu G90 um die 370€ kostet, lohnt sich der Aufbau des Lima SDR nicht. Der Xiegu G90 kann so ziemlich alles besser und bietet neben einer 20W Endstufe viel mehr Filter als der Lima SDR.
Somit bleibt als Argument zum Kauf und Bau eines Lima SDR die Freude am Selbstbau.